App Push Notifications effizient einsetzen

  •  26.03.2019
  •  Catrin Schneider
  •   Marketing-Expertise

Aufpoppende Meldungen auf dem Smartphone - wer kennt das nicht? App Push Notifications können als sehr wirkungsvolles Marketing Instrument eingesetzt werden und runden ein erfolgreiches Multichannel Marketing ab.

Reichweite von Push Notifications

Ursprünglich dienten Push-Benachrichtigungen der Zeitersparnis: So führte BlackBerry 2003 Push-E-Mails ein, damit die Benutzer nicht ständig den Posteingang abrufen mussten. Apple hat Push 2008 dann zu einer systemweiten Funktion gemacht, 2013 folgte Google.

Push Nachrichten erreichen uns täglich auf unserem Smartphone, der Smartwatch (App Push Notification) oder dem Browser (Web Push Notifications). Bereits bei gesperrtem Bildschirm erscheinen aktuelle Benachrichtigungen unseres Messenger Dienstes, zu E-Mails oder sonstigen Apps. Interessanten und ansprechenden Inhalten schenken wir gern Beachtung und haben sofort das Bedürfnis, uns zu informieren. Wer also Betreffzeilen in seinem E-Mail-Marketing ansprechend formuliert, kann sich über hohe Reichweiten durch Push Notifications ebenfalls freuen.

Doch hier liegt auch der Knackpunkt: Sobald eine bestimmte Push Notification zu oft erscheint oder unrelevanten Inhalt anzeigt, wird diese schnell deaktiviert. Im schlechtesten Fall meldet sich der User vom Newsletter ab oder deinstalliert die Anwendung. Daher sollten Inhalte möglichst auf den Nutzer abgestimmt und nicht als störende Werbung empfunden werden.

Informationen mit Mehrwert statt Spam

Bevor Sie Push Notifications in Ihr Online Marketing integrieren und erfolgreich in der Kundenansprache nutzen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

1. Analysieren Sie Ihre Zielgruppe

Der erste und wichtigste Faktor für erfolgreiche App Push Notifications ist die optimale Ansprache der Zielgruppe. Dafür ist es notwendig die eigene Zielgruppe genau zu analysieren, um passgenauen Content für diese liefern zu können. In der Persona sollten Alter, Geschlecht, Regionalität und Interessen festgemacht werden. Bereits während des Opt-In-Prozesses können User bestimmte Themenbereiche abonnieren und erhalten so die Inhalte, die sie wirklich interessieren.

2. Punkten Sie mit Qualität - nicht mit Quantität

Darüber hinaus sollten Sie die Häufigkeit der Push-Benachrichtigungen beachten. Dies bedeutet konkret die Frequenz des Verschickens an die jeweilige Zielgruppe anzupassen, sowie den Echtzeitfaktor der Nachrichten dabei zu berücksichtigen.

3. Passen die Inhalte zu dem Empfänger?

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass für die ausgewählte Zielgruppe ausschließlich wichtige Meldungen verschickt werden. Die enthaltenen Informationen sollten dem Leser einen echten Mehrwert bieten.

4. In der Kürze liegt die Würze

Auch der Text bedarf einer kurzen sowie prägnanten Ansprache, um die volle Aufmerksamkeit beim Leser zu erwecken. Die persönliche Ansprache empfiehlt sich.

Welche Vorteile bieten Push Notifications?

Durch den geringen Aufwand in der Einrichtung von Push Notifications, stellen sie einen kostengünstigen Marketingkanal dar. Die Nachricht besteht aus einem kurzen Text, maximal einem Bild sowie dem Call-to-Action-Button. Sind Push Notifications einmal eingerichtet werden diese automatisch an Ihre Empfänger versendet.

Weiterhin erhalten Sie durch das Klicken der Push-Nachrichten Informationen über die Interessen Ihrer Zielgruppe. Da mit der Anmeldung an Push-Notifications keine persönlichen Daten abgerufen werden, ist die Hemmschwelle zur Registrierung gering.

Welches Opt-In-Verfahren wird bei Push-Notifications verwendet?

Um Notifications zu aktivieren ist die Opt-In Bestätigung notwendig. Allerdings genügt hierbei anders als bei der E-Mail das einfache Opt-In Verfahren (Single-Opt-In). Genauso leicht wie die Registrierung, sollte auch das Opt-Out-Verfahren für den Kunden aufbereitet sein, damit sich dieser einfach und schnell wieder abmelden kann. Dadurch sind Empfänger eher geneigt, die Notifications „auszuprobieren“.

Wie können Push-Dienste erfolgreich im Online Marketing eingesetzt werden?

Damit Sie die Übersicht behalten, was bei Push Notifications zu beachten ist, dass diese den Empfänger auch wirkungsvoll erreichen. haben wir die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst:

  • Zielgruppe kennen und eingrenzen
  • Passgenauen Content erstellen
  • Kurze und präzise Ansprache wählen
  • Wichtige Meldungen versenden
  • Versandhäufigkeit berücksichtigen
  • Sicheres Opt-In einholen
  • Einfaches Opt-Out ermöglichen

Es gilt somit, den richtigen Inhalt, zur richtigen Zeit, an die richtige Zielgruppe zu verschicken. Wenn Sie dies beachten, steht einem erfolgreichen Online-Marketing durch App Push Notifications nichts mehr im Wege. Sie stellen eine optimale Ergänzung zu Ihren bestehenden Marketing-Kanälen dar und haben bei vielen Smartphone- und Tabletnutzern bereits eine hohe Akzeptanz.

Gerne unterstützen wir Sie beim Einsatz von Push Notifications. Kontaktieren Sie uns bei allen Fragen rund um das Thema, wir beraten Sie gern.